Aus dem "Business Intelligence Newsletter" 09-2016

Den Erfolg einer Veranstaltung zu bemessen, ist nicht immer ganz leicht. Nichtsdestotrotz haben sich Feedback-Bögen, die Anzahl der gewonnenen Neu-Kontakte und natürlich die Selbstreflexion als Bewertungsmittel etabliert. Noch schöner ist es jedoch, wenn Teilnehmer einer Veranstaltung sich im Nachgang veranlasst sehen, Ihren persönlichen Eindruck öffentlich zu machen. Und wenn dies dann auch noch in einer positiven Art und Weise geschieht, freut man sich als Veranstalter und Referent umso mehr. So geschehen zum diesjährigen Cubeware Infotag 2016, der am 9. September in Rosenheim stattfand. Vielen Dank an Dirk Schittko, neuer Schirmherr des „Business Intelligence Newsletter“, für diesen Roadtrip-Report.

Neuer Eigentümer, neuer Schwung und neue Ideen.

Rosenheim, September 2016

Es gibt wenige Fixpunkte im jährlichen Business Intelligence-Kalender mit einem solchen Charisma wie den Cubeware Infotag. Böse Zungen behaupten, es läge hauptsächlich am anschließenden Besuch der Rosenheimer Wies’n ... Die Stimmung litt nach dem Verkauf der Gründer im Jahre 2008. Der anschließende Verlust zentraler Mitarbeiter aus vielen Bereichen war ebenso schmerzhaft wie der holprige Start der Version V6pro.

 Umso spannender war der diesjährige Infotag mit den Präsentationen der neuen Führungsriege der Cubeware Group Sameer Shariff (CEO) und Tarun Anand (CTO). Nach acht Jahren unter dem Schirm der indischen Cranes Group wurde Cubeware im Februar 2016 von Primerose Investment GmbH als Teil der India Builders Corporation (IBC) übernommen. IBCs Investitionen konzentrieren sich hauptsächlich auf Immobilien (Bildungseinrichtungen, Hotels, Krankenhäuser und Business-Center) und Plantagen. Lediglich eine Sparte von IBC, die hierzulande kaum bekannte StarCom Information Technologies Limited, hat IT-Bezug gerade im Bereich Data Quality und Business Intelligence. Inwieweit hier eine Synergie geplant ist, wurde auf dem Infotag nicht angesprochen.

Mittelfristig sei geplant, Cubeware zu einem internationalen Player im Business Intelligence aufzubauen. Kurzfristig wurde und wird dazu die Anzahl der Mitarbeiter signifikant erhöht. Zusätzlich wird laut Sameer Shariff die Auslagerung von Entwicklungsleistung nach Bangalore geprüft. Als Zeichen des Aufbruchs wird in Rosenheim der Bau des internationalen Headquarters geplant (siehe Foto).

Aber auch produkttechnisch hat Sameer Shariff bei seiner Präsentation nicht mit Ankündigungen gegeizt. So sieht er die Zukunft für Cubeware bei Cloud-Lösungen (native und hybrid) mit der Möglichkeit des scale up/down on demand, bei mobile first Lösungen und in der Unterstützung großer Datenmengen ("Big Data") in hoher Geschwindigkeit ("Fast Data"), sowohl lesend als auch schreibend.
 
Bereits jetzt entwickelt und ab Oktober für Kunden verfügbar ist die Erweiterung der aktuellen Version C8 Snack um Chatbot-Funktionalität. Als einer der ersten Business Intelligence Anbieter bietet Cubeware damit den Abruf von Berichten via Dialog im Messenger-Service. In mehreren Tracks wurden praxisnahe Demonstrationen geboten, die Aufbau und Verwendung präsentierten und eine erstaunliche Reife zeigten. Damit wird die Bedienung einer BI Anwendung mittels einer Oberfläche geboten, die durch Chat- und Messenger-Services erwiesenermaßen von Anwendern jeglicher IT-Fähigkeit problemlos bedient werden können.
 
Die planungs-affinen Kunden und Interessenten an multidimensionaler Technik werden sich über die vereinfachte Kombinierbarkeit mit TM1 freuen. Die mehr als 10 Jahre alte Idee wurde damit verwirklicht.
 
Der Cubeware Infotag hat neugierig gemacht. Die nächsten Monate werden zeigen, ob Management und Produkte ihre Versprechen einhalten können. Es lohnt sich auf jeden Fall, zukünftig häufiger einen Blick nach Rosenheim zu werfen.



Pressekontakt
PROGNIS GmbH
Furtenbachstrasse 22
90453 Nürnberg
Telefon: +49 (0) 911 4610-250
Telefax: +49 (0) 911 4610-252
E-Mail:  info@prognis.com
Web: http://www.prognis.com